Allgemein

Rückblick 2021

Das Jahr 2021 liegt nun in der Vergangenheit und wie schon 2020 war dieses Jahr von der Pandemie geprägt, die Vereinen wie dem TC Raeren Steine für die weitere Entwicklung in den Weg gelegt hat. Events und Wettkämpfe konnten nicht stattfinden, unser Sport konnte nur mit angezogener Handbremse (z.B. Kinderlager) oder teils gar nicht (z.B. Abos der Erwachsenen) ausgeübt werden, die Mittel fehlten für wichtige Sanierungsprojekte und das Vereinsleben leidet unter den Einschränkungen in der Gastronomie.

Diese Situation hat vom Verwaltungsrat viel Kreativität und ehrenamtliche Stunden gefordert, um den Verein am Laufen zu halten. Hierbei ist zum Beispiel der Einsatz unserer Jugendabteilung hervorzuheben, die 2021 (wie auch schon 2020) aufgrund kurzfristiger Änderungen der Corona-Maßnahmen innerhalb weniger Stunden Trainingspläne neu gestalten mussten. Gleiches gilt für Sylvie und Rolf, die mehrmalige Neuterminierungen der Interclubsaison meistern mussten.

Die Liste der Herausforderungen für den Verein im vergangenen Jahr ist lang, vielen bekannt und schon häufig diskutiert worden, weshalb wir uns lieber den positiven Aspekten des vergangenen Jahres zuwenden möchten.

Was hat der Verein 2021 auf die Beine gestellt?

Neue Jugendkoordinatorinnen

Im Januar 2021 haben Ulla Schürmann und Eva Lopez Ihren Posten als Jugendkoordinatorinnen beim TC Raeren eingenommen. Es war kein leichtes Jahr um diese ohnehin schwierige Aufgabe zu übernehmen, die Leistung und das Engagement der beiden hat jedoch gezeigt, dass der Verein mit Ulla und Eva in dieser Rolle bestens aufgestellt ist.

Oliver Hirschfeld verstärkt den Verwaltungsrat

Oliver Hirschfeld verstärkt seit 2021 den Verwaltungsrat und wird im Bereich Medien, Kommunikation, Sponsoring und Events seine Stärken ausspielen.

Verstärkte Präsenz in den sozialen Medien

Der TC Raeren hat neue Seiten in den sozialen Medien Instagram und Facebook eingerichtet. Schaut gerne rein, um keine wichtigen Updates zu verpassen:

Instagram

Facebook

Sanierung der Plätze 1 und 2

Im Jahr 2021 starteten die Sanierungsarbeiten der Plätze 1 & 2, die beiden ältesten Plätze des Vereins. Der Zaun soll zudem nach hinten verschoben werden, um mehr Raum hinter der Grundlinie zu schaffen.

Erweiterung des Materialraums

Der Zaun des Materialraums wurde durch eine Mauer mit Garagentor ersetzt. Den Artikel findet ihr hier:

Neue Mauer für den Materialraum

Gab es da nicht noch mehr?

Im Jahr 2021 gab es noch weitere kleinere Veränderungen und Neuerungen (z.B. Anpassung des Reservierungssystems, Anmeldung über ein Webformular für das Jugendtraining, etc.) mit denen wir den Verein optimieren (u.a. Prozesse und Kosten), die Infrastruktur aufwerten und den administrativen Aufwand für Mitglieder und Gäste verringern möchten.

Wie geht es weiter?

In Kürze werden wir noch eine Vorschau für 2022 mit euch teilen, in der die anstehenden Projekte vorgestellt werden.

In der Zwischenzeit wünschen wir, der Verwaltungsrat, euch einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute auf und neben dem Platz!